Ad hoc-Mitteilungen gemäss Art. 53 KR

Burgdorf – Ypsomed (SIX: YPSN) und Mediq haben eine Vereinbarung über den Verkauf von DiaExpert unterzeichnet. DiaExpert ist eine etablierte Fach- und Versandhändlerin für die Versorgung von Menschen mit Diabetes in Deutschland, mit der Spezialisierung auf Insulinpumpen-Therapie. Mit dem Verkauf bleibt DiaExpert als hilfreiche Begleiterin für Kunden und Krankenkassen bestehen und wird ihre Dienstleistungen fortführen. Ypsomed fokussiert verstärkt auf die Entwicklung, die Herstellung und den Vertrieb von eigenen, hochwertigen Medizintechnikprodukten für Menschen mit chronischen Krankheiten.

DiaExpert ist mit rund 180 Mitarbeitenden eine etablierte Diabetesfach- und Versandhändlerin in Deutschland. Mit der Spezialisierung auf Insulinpumpen-Therapie versorgt DiaExpert ihre Kundinnen und Kunden mit allen Hilfsmitteln und freiverkäuflichen Produkten, die für den Alltag mit Diabetes wichtig sind und ist dadurch seit über 30 Jahren mit Ypsomed und vormals Disetronic verbunden.

Verbesserung der Lebensqualität und des Zugangs zu medizinischer Versorgung

Aufgrund sich verändernden Technologien und gesellschaftlichen Anforderungen entsteht für DiaExpert die Möglichkeit weitere Begleiterkrankungen innerhalb des Diabetes-Segments zu bedienen und in neuen, heute noch nicht angebotenen Produkt- und Behandlungsbereichen Dienstleistungen anzubieten. Nach sorgfältiger Prüfung, wie die Bedürfnisse in Zukunft optimal bedient werden können, wird DiaExpert in die Hände von Mediq gelegt, um für Menschen mit chronischen Beschwerden ein nachhaltiges und wachsendes Angebot zu fördern. Mediq wurde 1899 gegründet, hat Geschäfte in 13 europäischen Ländern und hat seinen Sitz in Utrecht. Mediq beschäftigt mehr als 2‘500 Mitarbeitende und engagiert sich wie Ypsomed dafür die Lebensqualität und den Zugang zu medizinscher Versorgung zu verbessern.

“Die Übernahme von DiaExpert passt perfekt zu unserer Mission, die richtigen und effizientesten Ergebnisse für das europäische Gesundheitswesen zu liefern, indem wir Produkte, Dienstleistungen und Lösungen anbieten, die am dringendsten benötigt werden. Die Expertise von DiaExpert in der Diabetesversorgung, das Angebot an Einzelhandelsstandorten und die sehr engagierten Mitarbeiter in Kombination mit dem Portfolio von Mediq werden uns auf einen erfolgreichen Weg bringen, unser gemeinsames Ziel der Verbesserung der Lebensqualität und des Zugangs zu medizinischer Versorgung zu erreichen.“ sagt Thomas Hinnerskov, CEO von Mediq, zum Kauf von DiaExpert.

Ypsomed auf dem Weg zu einem integrierten Gesundheitsdienstleister

“Ich bin überzeugt, dass DiaExpert mit Mediq nun andere Möglichkeiten offenstehen. Die Möglichkeiten im Bereich der Injektionssysteme und für unsere eigene Insulinpumpe mylife YpsoPump sind für uns enorm. Die Digitalisierung bietet für uns die Chance neue Formen des Therapiemanagements zu entwickeln. Auf unserem konsequenten Weg zu einer Anbieterin von integrierten Gesundheitsdienstleistungen fokussieren wir uns in unserem Portfolio ab jetzt noch stärker auf die Entwicklung, die Herstellung und den Vertrieb,“ begründet Simon Michel, CEO von Ypsomed, die Entscheidung.

Die Transaktion mit Mediq wird voraussichtlich in den kommenden Monaten abgeschlossen und steht unter dem Vorbehalt der üblichen regulatorischen Genehmigungen. Bis auf Weiteres bleibt DiaExpert als hilfreiche Begleiterin von Menschen mit Diabetes bestehen und alle Mitarbeitenden werden weiterbeschäftigt. Ihre Dienstleistungen für Kunden, Krankenkassen und Partner werden daher reibungslos fortgeführt.

Zusätzlicher Dividendenbeitrag

Ypsomed wird bei Abschluss dieser Transaktion voraussichtlich einen einmaligen Gewinn im tiefen zweistelligen Millionenbereich auf Stufe EBIT verbuchen. Der effektive Betrag ist abhängig von mehreren Faktoren zum Zeitpunkt des Abschlusses. Bei Abschluss dieser Transaktion im laufenden Geschäftsjahr 2022/23 wird im Sinne ihrer nachhaltigen Dividendenpolitik ein entsprechender Anteil des Veräusserungserfolges als zusätzlicher Dividendenbeitrag zur Ausschüttung für das Geschäftsjahr 2022/23 vorgeschlagen werden. Bei einem späteren Abschluss dieser Transaktion gilt entsprechendes für die Folgeperioden.

Unter Vorbehalt der regulatorischen Genehmigungen ist das Segment Ypsomed Diabetes Care von dieser Transaktion wie folgt betroffen:

  1. Halbjahr 2022/23 Geschäftsjahr 2021/22
Nettoerlös CHF 38 Mio. CHF 86 Mio.
Betriebsergebnis CHF 3 Mio. CHF 4 Mio.

Bis zum Abschluss der Transaktion werden die Umsatz- und Ergebnisbeiträge der DiaExpert weiter in die Konzernrechnung einfliessen. Ypsomed wird bei der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen 2022/23 am 16. November 2022 weitere Informationen zu seinem Ausblick für das Geschäftsjahr 2022/23 geben.

Thomas Kutt
Head of Investor Relations
Ypsomed Holding AG

Mediq

Jeden Tag verlassen sich Millionen von Patienten auf die Bereitstellung von Medizintechnik und Gesundheitslösungen durch Mediq und die engagierten Fachkräfte, die sie versorgen. Als zuverlässiger Partner für Patienten, Pflegekräfte und Krankenversicherungen konzentriert sich Mediq auf die Verbesserung der Behandlungsergebnisse und die Bezahlbarkeit der Pflege. Mediq wurde 1899 gegründet, hält führende Marktpositionen in 13 europäischen Ländern und hat seinen Sitz in Utrecht, Niederlande. Weitere Informationen finden Sie unter www.mediq.com.

Jdi zpět