YpsoStory Schwerin

Wie Ypsomed auf vier Rädern für neue Arbeitskräfte wirbt

Zwei Mal wöchentlich nimmt ein LKW – genannt Milkrun – die lange Reise von Solothurn nach Schwerin auf sich. Er ist gefüllt mit Spritzgussteilen für unseren UnoPen und anderen Materialien. Das Spezielle daran: Auf der Seiten- und Heckfläche prangt neben dem grossen Ypsomed Logo ein QR-Code, der auf unsere offenen Stellen führt.

Ein Gebäude mit einem Lastwagen in der Einfahrt. Im Hintergrund ist blauer Himmel und eine schöne Landschaft.
Der Milkrun-LKW vor dem Ypsomed Standort in Schwerin

Über 1000 Kilometer lang ist die Strecke zwischen den Ypsomed Standorten Schwerin und Solothurn. Damit wir unsere Spritzgussteile für unseren UnoPen transportieren können, sind wir auf Milkrun und seine Unterstützung angewiesen.

Auf der Suche nach Fachkräften

Wer den LKW auf der Autobahn oder beim Be- oder Entladen sieht, hat ausserdem die Möglichkeit, den grossen QR-Code zu scannen, der sich auf der Heckfläche befindet. Dieser führt auf unsere offenen Stellen in Schwerin. Wir erhoffen uns mit dieser Aktion einen Zuwachs an qualifizierten Fachkräften. Jedes Jahr wachsen wir kontinuierlich und sind ständig auf der Suche nach neuen Kolleginnen und Kollegen. 

Hier geht es zu den offenen Stellen

Was ist Milkrun?

Milkrun ist ein Logistikkonzept, das auch unter dem Namen «Milchflaschenkonzept» bekannt ist. Sein Ziel ist eine Optimierung des Logistikprozesses in der Beschaffung, Verteilung und Produktion von Gütern. Dabei geht es darum, unnötige Lieferwege zu vermeiden. 

Zurück