YpsoStory Schwerin

Ausbau der Produktion in Schwerin

Anfang Mai war der erste Spatenstich erfolgt, nun feierte die Belegschaft der Ypsomed Produktion GmbH mit dem Bauunternehmen und Handwerkern in kleinem Kreis das Richtfest. Die Produktion von Infusionssets und Pens zur Selbstmedikation wird mit dem Bau der neuen Halle um rund ein Drittel erweitert. Das Gebäude soll im Sommer 2024 der Produktion übergeben werden.

Richtfest der neuen Halle in Schwerin
Richtfest der neuen Halle in Schwerin
 
Zur Freude des Projektleiters Peter Perler verlaufen die Bauarbeiten nach Plan: Der Rohbau steht, Lagerbühne und Kranbahn wurden auch schon montiert. Als nächstes wird das Hallendach gedeckt und die Fassade geschlossen, damit Anfang kommenden Jahres die Hallensohle betoniert und der Innenausbau gestartet werden kann.

Mitarbeitende gesucht

Mit dem Ausbau der Fertigung schafft Ypsomed 60 zusätzliche Arbeitsplätze. Aktuell sind bei Ypsomed in Schwerin fast 200 Mitarbeitende beschäftigt, davon zehn Auszubildende. Gefragt ist Personal in allen Abteilungen, am meisten jedoch in der Produktion. Wir sind offen für Quereinsteiger und jeden, der Interesse und Engagement mitbringt. Auch für Frauen ist die Arbeit in der Produktion geeignet, denn die Bedienung der Maschinen ist körperlich nur wenig anstrengend.
 
Ausbildungsplätze sind zum 1. September 2024 auch noch zu besetzen. Ausgebildet werden Mechatroniker, Maschinen- und Anlagenführer, Werkzeugmechaniker, Kunststoff- und Kautschuktechnologen, Fachkräfte für Lagerlogistik und Kaufleute für Bürokommunikation (m/w/d). Herzlich willkommen sind auch Schülerpraktikanten, Schulklassen oder Lehrer, die sich für Programme zur Berufsorientierung interessieren.
 

Offene Stellen bei Ypsomed in Schwerin

Zurück