Betriebliche Grundbildung Standort Solothurn

Informatiker/-in Fachrichtung Applikationsentwicklung

Kurzbeschrieb des Berufsbilds

Informatiker/-innen EFZ nehmen Anforderungen an neue oder bestehende Applikationen wie z.B. PC-, Web- oder Mobile Applikationen auf. Sie überlegen sich verschiedene Lösungsvarianten und besprechen sie mit den Auftraggebern und Fachleuten. Aufbauend auf diesen Anforderungen erarbeiten sie ein Konzept und setzen dieses in eine Applikation um. Das Konzept beinhaltet auch die notwendigen Tests, um sicherzustellen, dass die Applikation die Anforderungen erfüllt. Sie arbeiten in einem Team und es fällt ihnen leicht, sich mit anderen abzusprechen.

Berufsausbildung bei Ypsomed

Bei Ypsomed erhalten Informatik-Lernende der Fachrichtung Applikationsentwicklung eine breitgefächerte Ausbildung in allen Belangen der Softwareentwicklung. Im ersten Jahr werden ihnen die Grundlagen der Informatik im Bbc Bern vermittelt. Danach übernehmen sie in der Ypsomed in verschiedenen Abteilungen produktive Arbeiten und vertiefen ihr Wissen in den Bereichen Softwareentwicklung, Dokumentation, manuelles sowie automatisiertes Testen.

Anforderungen

Persönliche Anforderungen

  • Technisches Verständnis
  • Logisches, analytisches Denkvermögen und Kreativität
  • Gutes Vorstellungsvermögen
  • Systematische und exakte Arbeitsweise
  • Rasche Auffassungsgabe
  • Ausdauer und Konzentrationsfähigkeit
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Organisationstalent
  • Teamfähigkeit
  • Gute Englischkenntnisse

Schulische Anforderungen

  • Abgeschlossene Volksschule (Sek E)
  • Sehr gute Leistungen in den naturwissenschaftlichen, mathematischen und sprachlichen Fächern

Lehrdauer und Lehrverlauf

Die Berufslehre als Informatiker/-in EFZ dauert 4 Jahre. Angehende Informatiker/-innen besuchen das Basislehrjahr im Berufsbildungszentrum Bbc in Bern. Die restlichen 3 Jahre der Ausbildung finden in der Ypsomed statt.

Betrieb

Praxis (Aneignen beruflicher Fertigkeiten): 3 Tage pro Woche

Schulische Bildung

Berufsfachschule (Erlernen der theoretischen Hintergründe): 2 Tage pro Woche (Solothurn)

Überbetriebliche Kurse

Überbetriebliche Kurse (Branchenkenntnisse): 7 Module à 5 Tage, verteilt über das erste Jahr

Qualifikationsverfahren

  • Die individuelle praktische Arbeit (IPA) am Ende des 4. Bildungsjahres wird im Betrieb durchgeführt (Aufwand: 80 Stunden)
  • Erfahrungsnote Informatikkompetenzen (Berufsfachschule und überbetriebliche Kurse)
  • Erfahrungsnote erweiterte Grundkompetenzen (1. bis 8. Semester)
  • Allgemeinbildung am Ende des 4. Bildungsjahres (Vertiefungsarbeit und Schlussprüfung)

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Wirtschaftsinformatiker HF
  • Informatiker BSc/MSc FH Medizininformatik, Wirtschaftsinformatik, Informatik Wirtschaftsingenieurwesen
  • Eidg. Fachausweise: System, Applikationsentwicklung, IT Security Expert ED

Anmeldung für einen Berufserkundungstag als Informatiker/-in EFZ

Ein Berufserkundungstag dauert bei allen unseren Lehrberufen jeweils einen Tag. Du erhältst einen detaillierten Einblick in das gewählte Berufsfeld und machst einen Berufsinteressentest.

Melde Dich noch heute an!