Medienmitteilungen Ypsomed Gruppe

Burgdorf/Schwerin, 29.06.2018, 7.00 Uhr – Am 28. Juni 2018 hat das Richtfest des neuen Produktionswerks der Ypsomed stattgefunden. Die Schweizer Medizintechnik-Firma baut im Schweriner Industriepark ein neues Produktionswerk und schafft damit in den kommenden Jahren gegen 150 neue Arbeitsplätze in der Region. Das neue Produktionswerk nimmt im Sommer 2019 den Betrieb auf.

Simon Michel, CEO Ypsomed
Simon Michel, CEO Ypsomed

Nach rund neun monatiger Bauzeit fand das Richtfest des neuen Produktionswerks der Schweizer Medizintechnik-Firma Ypsomed im Schweriner Industriepark statt. Neben den über 100 Bauleuten und Handwerkern nahmen auch Ypsomed CEO Simon Michel und weitere Geschäftsleitungsmitglieder der Ypsomed sowie die Geschäfts- und Projektleitung der Planungs- und Realisierungsgesellschaft IE Plast und Vertreter aus Politik und Wirtschaft am Richtfest teil.

In den nächsten Wochen wird die Gebäudehülle fertiggestellt und anschließend startet der Innenausbau des Produktionswerks. Neben der Produktion beheimatet der neue Standort ein Logistiklager, Qualitätskontrolle und den technischen Unterhalt. Hergestellt werden Injektions- und Infusionssysteme sowie Infusionssets für Insulinpumpen. Das Werk wird mit hochmodernen Reinräumen, Kunststoffspritzgussmaschinen, Bedruckungsanlagen und Montage- und Verpackungsautomaten ausgestattet. In den ersten fünf Jahren schafft der neue Standort gegen 150 Arbeitsplätze in der Region. Mit steigender Produktionsauslastung werden in Folge weitere Arbeitsplätze aufgebaut.

Von links: Tony Ackermann, Senior Project Manager, Ypsomed Gesamtprojektleitung Projekt Nordlicht; Simon Michel, CEO Ypsomed; Karsten Kreibig, Projektleitung Ausführungsphase IE Plast; Harald Schmutzler, Bauleitung IE Plast

Nachdem die Produktionsstandorte in der Schweiz voll ausgebaut wurden und die Produktionskapazitäten ab 2020 erschöpft sein werden, hat Ypsomed entschieden, weitere Kapazitäten im nordostdeutschen Schwerin aufzubauen. „Der Standort Schwerin bietet für uns optimale Rahmenbedingungen. Mit Deutschland haben wir eine hohe Planungs- und Rechtssicherheit. Die Infrastruktur ist hervorragend ausgebaut und die Behörden sind motiviert und hilfsbereit. Zudem finden wir im Großraum Schwerin ausreichend qualifizierte Arbeitskräfte“ kommentiert Simon Michel, CEO der Ypsomed Gruppe, den Schritt nach Deutschland.

Fakten und Zahlen zum neuen Ypsomed Produktionsstandort Schwerin:

  • 100‘000 m2 Land, Option auf weitere 2 x 50‘000 m2
  • 24‘000 m2 Gebäudefläche
  • € 100 Mio. Planungs-, Bau und Investitionskosten
  • 18 Monate Bauzeit, Fertigstellung Gebäude und Start Produktionsbetrieb im Sommer 2019
  • Gegen 150 Arbeitsplätze in den ersten fünf Jahren mit weiteren Arbeitsplätzen bei steigender Produktionsauslastung

Offene Stellen in Schwerin

Thomas Kutt
Head of Investor Relations
Ypsomed Holding AG

Über IE Plast
IE Plast ist Teil der IE Group, die derzeit über 90 Bau- und Betriebsplaner, Architekten, Wirtschafts- und Maschineningenieure sowie Logistiker und Verfahrenstechniker beschäftigt. Mit heute drei Büros in Zürich, München und Nyon ist die Gruppe seit 1966 am Markt und realisiert Projekte für die Kunststoffindustrie sowie für die Lebensmittel-, Druck- und Verpackungs-, Life-Science- und Technologie-Industrie. IE-Kunden bekommen Betriebs- und Bauplanung aus einer Hand, sowohl bei Neubauten wie bei Erweiterungen einer bestehenden Anlage. Am Ende stehen nachhaltige Industriebauten: effizient, emissionsarm und flexibel nutzbar.

Weitere Informationen finden Sie auch unter: http://www.ie-group.com

Zurück