Als globales Unternehmen haben wir auch eine globale Verantwortung gegenüber unserem Umfeld und unseren Anspruchsgruppen. Unser Nachhaltigkeitsprogramm umfasst nicht nur umwelt- und ressourcenschonendes Handeln, sondern auch die Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und den unternehmensspezifischen Anspruchsgruppen. Diese werden wir dank unserem Nachhaltigkeitsprogramm in Zukunft noch klarer und gezielter wahrnehmen.

Ypsomed Nachhaltigkeitsprogramm
Das Ypsomed Nachhaltigkeitsprogramm umfasst die drei Bereiche Ökonomie, Ökologie und Gesellschaft.

Unser Nachhaltigkeitsprogramm umfasst die drei Bereiche Ökonomie, Ökologie und Gesellschaft.

Mit diesen drei Bereichen werden wir unserer Verantwortung gegenüber unseren Hauptanspruchsgruppen gerecht. Unter dem Begriff Nachhaltigkeit verstehen wir nicht nur einen schonenden und bewussten Umgang mit natürlichen Ressourcen, die Reduzierung unserer CO2-Emmissionen und die soziale Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitenden und der Gesellschaft. Wir verstehen darunter auch eine langfristige, sichere und profitable Perspektive für unsere wirtschaftlichen Anspruchsgruppen. Gleichzeitig stellen wir damit sicher, dass die mehreren Millionen Anwender unserer Produkte auch in Zukunft von einfach zu bedienenden Injektions- und Infusionssystemen profitieren können, damit ihre chronischen Krankheiten zu einem kleineren Teil in ihrem Leben werden.

Unser Nachhaltigkeitsprogramm

Unser Nachhaltigkeitsprogramm orientiert sich an den Bereichen Ökonomie, Ökologie und der Gesellschaft. In den jeweiligen Bereichen haben wir konkrete Handlungsfelder definiert.

Ökonomie

Mit unserem Nachhaltigkeitsprogramm verpflichten wir uns im ökonomischen Sinne unserer Strategie, unseren Aktionären und weiteren ökonomischen Anspruchsgruppen wie Ländern, Kantonen, Gemeinden und Verbänden. Unsere Strategie der globalen Expansion, der Sicherstellung der Innovationsführerschaft und der kontinuierlichen Produktions- und Prozessoptimierung ist nachhaltig und zukunftsorientiert ausgerichtet. Wir verstehen darunter die Expansion in neue Märkte im Rahmen unseres globalen Wachstums, die kontinuierliche Investition in Forschung und Entwicklung mit einem fundierten Patentkatalog sowie die Bereitschaft, durch Lean Management und neue Technologien unsere Herstellkosten zu senken.

Gegenüber unseren Aktionären und Investoren verpflichten wir uns mit dem Nachhaltigkeitsprogramm zu langfristiger Profitabilität und einer nachhaltigen Dividendenpolitik. Unsere Verpflichtung gegenüber weiteren wirtschaftlichen Anspruchsgruppen sehen wir vor allem im Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Schweiz. Wir werden auch in Zukunft unsere Produktionsstandorte in der Schweiz so weit wie möglich ausbauen und weiterhin neue Arbeitsplätze in der Schweiz schaffen. Darüber hinaus werden wir uns vermehrt in den Bereichen der Innovationsförderung beteiligen. Dies beispielsweise in Form unseres Ypsomed Innovationsfonds und der Beteiligung an vielversprechenden Innovationsprogrammen wie Venturelab und dem Swiss Medtech Award, aber auch in der Zusammenarbeit mit dem Diabetes Center Berne.

Im Rahmen unserer flexiblen Arbeitszeitmodelle unterstützen wir auch alle unsere Mitarbeitenden, die neben ihrem Beruf öffentliche Ämter in den Gemeinden oder der Politik, Ämter in gemeinnützigen Vereinen oder im Militär wahrnehmen, um so der Allgemeinheit zu dienen.

Förderung von Innovation

Die Stiftung Ypsomed Innovationsfonds zielt auf die Förderung von Wissens- und Technologietransfer an Universitäten und Fachhochschulen im Espace Mittelland. Sie will innovative und unternehmerische Teams motivieren, bei ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit Marktbedürfnisse mit einzubeziehen und ihre Entwicklungen in Produkte oder Dienstleistungen am Markt umzusetzen. Die vorgestellten Arbeiten sollen deshalb innovative und wirtschaftlich umsetzbare Verfahren, Methoden, Produkte oder Dienstleistungen zum Inhalt haben.

2019 ging der erste Preis in Höhe von CHF 50 000 an das Team von Dr. Samuel Zürcher für die Entwicklung einer molekularbiologischen Schnelltest-Plattform für den zuverlässigen Nachweis spezifischer Infektionserreger.

Ökologie

Den ökologischen Teil unseres Nachhaltigkeitsprogramms teilen wir in die Bereiche Energie, Mobilität und Natur ein. Im Bereich Energie haben wir uns bereits 2016 dem Schweizer Grossverbraucherartikel angeschlossen und verpflichtet, die Energieeffizienz nach Vorgabe des Bundes konsequent zu verbessern. Dieser sieht punkto Energieverbrauch eine Effizienzsteigerung von 20 % in einem Zeitraum von zehn Jahren vor. Hier liegen wir bereits sehr gut auf Kurs und tragen seit 2017 das Label “Energie- und CO2-reduziert”. Insbesondere im hochautomatisierten Produktionsbereich konnten grosse Einsparungen erzielt werden. Dank der Installation einer Wärmepumpe am Standort Solothurn wird die bei der Herstellung der Injektionspens entstehende Wärmeenergie für die Gebäudeheizung genutzt. Wir können an unserem Standort in Solothurn somit komplett auf den Einsatz von fossilen Energieträgern verzichten. Jährlich lässt sich die CO2-Intensität dadurch um 40 % reduzieren.

Ein weiterer Schwerpunkt im Bereich der Ökologie ist die Mobilität. Für unsere Mitarbeitenden versuchen wir Reisen so nachhaltig und umweltschonend wie möglich zu gestalten. Das gilt nicht nur für den Einsatz von modernen Kommunikationsmitteln zur Reduzierung der Geschäftsreisetätigkeiten. Wir fördern die Nutzung des öffentlichen Verkehrs, indem wir allen Mitarbeitenden unentgeltlich ein Halbtax-Abo der SBB zur Verfügung stellen. Finanziert wird dieses Angebot aus dem Pool der Gebühren, die für die firmeneigenen Parkplätze erhoben werden. Zudem erhält jeder Lernende kostenlos ein Generalabonnement. Auf dem Parkplatz beim Hauptsitz in Burgdorf haben wir letztes Jahr die vier ersten Ladestationen für Elektroautos installiert. Das “Tanken” ist für Ypsomed-Mitarbeitende gratis.

Ypsomed: Energie in 1000 MWh
Energie in 1000 MWh
Ypsomed Energieeffizienz
Energieeffizienz
Ypsomed CO2-Intensität (Brennstoffe)
CO2-Intensität (Brennstoffe)

Gesellschaft

Im Rahmen unseres Nachhaltigkeitsprogramms verpflichten wir uns auch der Gesellschaft. Dies im Bereich Gesundheit, im Nutzen und in der Anwendung unserer Produkte und natürlich gegenüber unseren Mitarbeitenden.

Im gesundheitlichen Bereich ist der Nachhaltigkeitsgedanke seit Langem in unserer Firmenvision fest verankert: Mit unseren Produkten wird die Selbstbehandlung zur Selbstverständlichkeit und das Leben für Menschen mit chronischen Krankheiten einfacher. Zudem legen wir grossen Wert auf die Themen Kosten und Zugang. Wir passen die Preise für unsere Produkte länderspezifisch den nationalen Rückvergütungsbeiträgen der Krankenkassen an, damit den Anwendern unserer Produkte so wenig Selbstkosten wie möglich entstehen. So können wir auch sicherstellen, dass die Kosten für die nationalen Gesundheitssysteme realistisch bleiben. Und so können wir auch gewährleisten, dass die Therapien mit unseren Produkten für alle Betroffenen zugänglich und leistbar bleiben.

Eine der wichtigsten Anspruchsgruppen, die wir nachhaltig und langfristig binden und zufriedenstellen, sind unsere Mitarbeitenden. Wir investieren aktiv in die Weiterentwicklung unserer Mitarbeitenden. Mit der Ypsomed Academy haben wir ein Programm geschaffen, das die berufliche Weiterentwicklung der Mitarbeitenden fördert. Zudem wirken wir dem Fachkräftemangel entgegen, indem wir die Experten von morgen selbst ausbilden und zu einem grossen Teil nach der Ausbildung einstellen.

Auch die Themen Inklusion und Diversität haben wir in unserem Nachhaltigkeitsprogramm berücksichtigt. Mittlerweile beschäftigen wir weltweit Mitarbeitende aus rund 45 Nationen.

Ein weiteres Thema, das in diesem Zusammenhang bei uns grossgeschrieben wird, ist die Gleichstellung von Mann und Frau. Wir lassen jährlich unsere Lohnmodelle und die Lohnverteilung firmenweit analysieren. So können wir Lohnungleichheiten in den Bereichen identifizieren und korrigieren. Unsere Mitarbeiterinnen, die im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen die gleiche Arbeit ausüben, über die gleiche Erfahrung verfügen, den gleichen Beitrag für das Unternehmen leisten, aber nicht den gleichen Lohn beziehen, werden gezielt auf das gleiche Lohnniveau wie ihre männlichen Kollegen nachgezogen. Die Gleichbehandlung und Fairness gegenüber unseren Mitarbeitenden, wie auch untereinander, ist in unserem Verhaltenskodex fest verankert und verbietet jegliche Form der Diskriminierung.

Die Zufriedenheit unserer Mitarbeitenden ist einer der wichtigsten Aspekte, die uns langfristig erfolgreich und profitabel machen. Aus diesem Grund führen wir alle zwei Jahre eine Mitarbeitendenbefragung durch, um die Zufriedenheit in unserem Unternehmen sicherzustellen und uns kontinuierlich zu verbessern.

Equal Pay Day in der Schweiz und bei Ypsomed
Equal Pay Day in der Schweiz und bei Ypsomed
Ypsomed: Ausgaben für Personalweiterbildung
Ausgaben für Personalweiterbildung
Ypsomed Mitarbeiterbefragung
Ypsomed Mitarbeiterbefragung