YpsoStories

Hochmodernes Produktionswerk für Injektions- und Infusionssysteme gut gestartet

Ende August eröffneten wir feierlich unser neues ultramodernes Produktionswerk im nordostdeutschen Schwerin. Heute, drei Monate später, ist die Produktion angelaufen und ein perfekt eingestimmtes Team ist am Werk.  

Am 22. August 2019 eröffneten wir unser neues Produktionswerk in Schwerin, Deutschland. Mit diesem zusätzlichen Produktionsstandort sicherte sich Ypsomed die nötigen Kapazitäten für das Wachstum in den kommenden Jahren. Auch in Zukunft möchten wir einen bedeutenden Beitrag dazu leisten, dass Selbstbehandlung zur Selbstverständlichkeit wird. Unser neues Produktionswerk für Injektions- und Infusionssysteme sowie Infusionssets in Schwerin ist eines der modernsten Medizintechnik-Werke weltweit. Das schätzen auch die Mitarbeitenden.

„Bei Ypsomed habe ich endlich den hochmodernen Arbeitsplatz mit einem hohen technischen Niveau in einem Unternehmen auf Wachstumskurs gefunden, den ich so lange gesucht habe.“
Stefan Ihns, Employee Technical Services

Ypsomed eröffnet Produktionswerk in Schwerin Am Donnerstag, den 22. August 2019, erfolgt im Industriepark Schwerin die feierliche Eröffnung des neuen Produktionswerks des Schweizer Medizintechnik-Unternehmens Ypsomed.

Zur Eröffnung unseres hochmodernen Produktionswerks in Schwerin rollten wir stolz den roten Teppich aus.

Engagierte Mitarbeitende

Seit der Eröffnung Ende August und selbstverständlich bereits zuvor ist einiges gegangen am neuen Produktionsstandort von Ypsomed in Schwerin, der Landeshauptstadt von Mecklenburg- Vorpommern. Ingo Schleuß, Manager Production für das Orbit-Infusionsset erzählt begeistert von den letzten Monaten und verrät, dass er die einmalige Gelegenheit genutzt habe, beim Aufbau eines neuen Werkes mit einer neuen Mannschaft sowie neuen Produkten und Prozessen mitzuwirken. Mittlerweile ist die Produktion für gewisse Produkte bereits angelaufen und die Mitarbeitenden sind topmotiviert. In Kürze werden die ersten in Schwerin produzierten Produkte an Kunden ausgeliefert.

„Die Arbeit als Schichtleiter in der Produktion macht mir riesig Spass“,
Andres Rohs, Shiftleader Production

Vorbildlicher Teamgeist

Aus den Mitarbeitenden, die vor Ort neu rekrutiert wurden oder von einem Ypsomed Standort in der Schweiz nach Schwerin gezogen sind, ist inzwischen ein Team geworden, das ausgezeichnet harmoniert.

 „Wir verstehen uns alle und passen gut zusammen. Auch das Verhältnis zwischen den Vorgesetzten und Angestellten ist sehr angenehm.“
Liane Haberland, Employee IPC

Auch Jessica Lange, Quality Documentation, schätzt die Arbeit mit den Kolleginnen und Kollegen. Sie weist darauf hin, dass insbesondere die Duz-Kultur zu einer offenen Kommunikation beiträgt. Zukünftige neue Mitarbeitende – und von denen wird es einige geben, denn in den nächsten Jahren soll das Team auf 150 Mitarbeitende anwachsen – können sich auf eine ausgezeichnete Stimmung im Team freuen. Andres Rohs denkt mit einem guten Gefühl an seine ersten Arbeitstage bei Ypsomed in Schwerin zurück, denn er fühlte sich von Beginn weg willkommen. „Dazu hat ein sehr tolles Team seinen Beitrag geleistet und tut es noch immer“, so Andres.

Themen:

Zurück