Medienmitteilungen Ypsomed Gruppe

Burgdorf – Im ersten Semester 2016/17 erzielte die Ypsomed Gruppe einen Gesamtumsatz von CHF 185.4 Mio., CHF 27.6 Mio. mehr im Vergleich zum Vorjahressemester (CHF 157.8 Mio.). Dies entspricht einer Umsatzsteigerung von 17.5%. Das Betriebsergebnis (EBIT) hat sich im ersten Halbjahr 2016/17 gegenüber der Vorjahresperiode um stattliche 45.0% auf CHF 28.1 Mio. gesteigert. Die EBIT-Marge liegt neu bei 15.2% (Vorjahr: 12.3%). Der gesteigerte EBIT ist vor allem auf den Mehrumsatz und die gesteigerte Produktionsauslastung zurückzuführen, aber auch auf die Effizienzverbesserungen in den Produktions- und Vertriebsprozessen. Als Reingewinn werden in der Berichtsperiode CHF 22.4 Mio. rapportiert.

Neue Segmentbezeichnungen im finanziellen Reporting
Der Verwaltungsrat hat aus Wettbewerbsgründen entschieden, die Offenlegung der Segmentberichterstattung anzupassen. Ypsomed wird neu die Umsätze aus Vertriebssicht offenlegen und die Profitabilität auf Konzernstufe ausweisen.

Ypsomed Delivery Systems: anhaltendes Umsatzwachstum
Über den Bereich Ypsomed Delivery Systems (YDS) beziehen Pharma- und Biotechkunden Injektionssysteme und zugehörige Dienstleistungen. In diesem Geschäftsbereich konnte der Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um CHF 6.7 Mio. bzw. 11.7% auf CHF 64.2 Mio. gesteigert werden. Die Gründe für dieses anhaltende Umsatzwachstum sind vielseitig. Im Bereich der GLP-1 Pens konnte mit unseren Grosskunden AstraZeneca und GSK weiteres Wachstum realisiert werden. Bei GLP-1 handelt es sich um ein Hormon, das vor der Insulintherapie bei Typ 2 Diabetikern eingesetzt wird. Weiter kamen mehrere Customising-und Industrialisierungsprojekte mit bestehenden und neuen Kunden für unsere Injektionssysteme dazu, und es wurden Pens für klinische Studien und für die Qualifizierung der Endmontageautomaten unserer Kunden geliefert. Zusätzlicher Wachstumstreiber in diesem Bereich sind die gesteigerten Liefermengen für Komponenten für den SoloStar Einwegpen von Sanofi.

Ypsomed Diabetes Care: Launch der mylife YpsoPump
Ypsomed Diabetes Care (YDC) agiert mit der Marke mylife Diabetescare erfolgreich im Direktgeschäft mit Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit Diabetes mellitus. Die Produkte werden über Ypsomeds Tochtergesellschaften und Distributoren an Krankenhäuser, Ärzte, Apotheken und Patienten direkt vertrieben. Für den Bereich ergibt sich ein Umsatz von CHF 113.4 Mio. Dies entspricht einem Umsatzwachstum von beeindruckenden 23.0% (Vorjahr CHF 92.2 Mio.). Unsere Pen-Nadeln und Blutzuckermesssysteme sind in der Berichtperiode über dem Markt gewachsen, obschon ein leichter Preisdruck im tiefen einstelligen Prozentbereich spürbar ist. Der Grossteil des Wachstums für Ypsomed Diabetes Care setzt sich aus dem gesteigerten Absatz von Drittprodukten via den deutschen Diabetesfach händler DiaExpert und dem Wachstum der Insulin Patch-Pumpe mylife OmniPod zusammen. Hier schlägt die Einführung in neue Märkte positiv zu Buche. Besonders die Markteinführung in Frankreich hat die Erwartungen übertroffen. Typ 1 Diabetiker in Frankreich nehmen den mylife OmniPod sehr gut an und haben seit einigen Jahren auf die Einführung der einzigartigen Patch-Pumpe gewartet. Ein weiterer wichtiger Meilenstein für die Ypsomed Gruppe ist die Markteinführung der eigenen Insulinpumpe mylife YpsoPump im ersten Semester 2016/17.

Übrige: weiterhin schwieriges Umfeld im Bereich Übrige
Im Bereich Übrige, welcher sich aus Ypsotec und den betrieblich nicht genutzten Liegenschaften zusammensetzt, wird ein leichter Umsatzrückgang verbucht. Er beläuft sich im ersten Halbjahr 2016/17 auf CHF 7.8 Mio. und verringert sich um 2.6% (Vorjahr: CHF 8.1 Mio.). Der Umsatzrückgang ist dem anhaltenden schwierigen Umfeld in der Branche sowie dem hohen Wettbewerbsdruck in der Schweiz zuzuschreiben. Ein Wachstum konnte bei der Tochtergesellschaft Ypsotec in Tschechien verbucht werden.

Profitabilität auf Stufe Betriebsgewinn über 15%
Das Betriebsergebnis (EBIT) hat sich im ersten Halbjahr 2016/17 gegenüber der Vorjahresperiode um stattliche 45.0% auf CHF 28.1 Mio. gesteigert (Vorjahr: CHF 19.4 Mio.). Die EBIT-Marge liegt neu bei 15.2% im Vergleich zu 12.3% im Vorjahressemester.

Auf Stufe des Bruttogewinns wirkten sich folgende Punkte auf den Erfolg aus:

  • Das Umsatzwachstum bei allen Produkten führte zu zusätzlichen Deckungsbeiträgen. Die Mehrumsätze führten bei den Injektionssystemen und bei den Pen-Nadeln zu einer verbesserten Kapazitätsauslastung in der Produktion.
  • Durch die Optimierung der Einkaufs- und Verkaufsprozesse konnte die Marge bei DiaExpert gesteigert werden.
  • Im ersten Halbjahr 2016/17 kam es zusätzlich zu ergebniswirksamen Auflösungen von Garantierückstellungen für Injektionssysteme im Umfang von CHF 0.7 Mio., welche im Jahresabschluss 2015/16 gebildet wurden.

Auf Stufe der operativen Kosten im Bereich Marketing und Vertrieb sowie in der Administration beeinflussten folgende Sachverhalte das Ergebnis:

  • Durch das Wachstum in den Tochtergesellschaften und durch die Einführung der mylife YpsoPump im ersten Halbjahr wurden die Vertriebsstrukturen der Tochtergesellschaften noch besser ausgelastet.
  • Belastet wird das erste Halbjahr 2016/17 durch die Launchaktivitäten unserer neuen Insulinpumpe mylife YpsoPump mit rund CHF 1.0 Mio.
  • Weiter belastete auch der Aufbau der neuen Tochtergesellschaften in Tschechien und Australien.

Ausblick
Wir erhöhen den Ausblick für das Umsatzwachstum für das gesamte Jahr 2016/17 auf rund 15.0%. Das Betriebsergebnis von rund CHF 55 Mio. wird bestätigt, da im zweiten Halbjahr der Launch der mylife YpsoPump das Ergebnis stärker belasten wird.

Für weitere Informationen steht Ihnen Benjamin Overney, Leiter Investor & Public Relations der Ypsomed Holding AG, unter der Telefonnummer +41 34 424 41 59 zur Verfügung. Diese Medienmitteilung, den Semesterbericht 2016/17 sowie weitere Unterlagen in elektronischer Form finden Sie unter www.ypsomed.ch (unter Medien & Investoren).

Umsatz- und EBIT-Entwicklung auf Konzernstufe, Halbjahr 2016/17 - Ypsomed
Umsatz- und EBIT-Entwicklung auf Konzernstufe, Halbjahr 2016/17
Umsatz Segmente Halbjahr 2016/17 - Ypsomed
Umsatz Segmente Halbjahr 2016/17

Zur Ypsomed Gruppe
Ypsomed ist die führende Entwicklerin und Herstellerin von Injektions- und Infusionssystemen für die Selbstmedikation und ausgewiesene Diabetesspezialistin mit 30 Jahren Erfahrung. Als Innovations- und Technologieführerin ist sie bevorzugte Partnerin von Pharma- und Biotechunternehmen für Pens, Autoinjektoren und Pumpensysteme zur Verabreichung von flüssigen Medikamenten. Ypsomed präsentiert und vertreibt ihre Produktportfolios unter den Dachmarken mylife Diabetescare direkt an Patienten oder über Apotheken und Kliniken sowie unter YDS Ypsomed Delivery Systems im Business-to-Business-Geschäft an Pharmafirmen. Sie hat ihren Hauptsitz in Burgdorf, Schweiz, und verfügt über ein globales Netzwerk aus Produktionsstandorten, Tochtergesellschaften und Vertriebspartnern und beschäftigt weltweit gegen 1‘300 Mitarbeitende. Weitere Informationen finden Sie auf www.ypsomed.ch.

Go back