Medienmitteilungen Ypsomed Gruppe

Burgdorf – Die Generalversammlung der Ypsomed Gruppe hat am 30. Juni 2021 alle Anträge des Verwaltungsrates gutgeheissen. Sie wählte Frau Betül Susamis Unaran neu in den Verwaltungsrat und ermächtige diesen zu einer genehmigten Kapitalerhöhung.

An der Generalversammlung vom 30. Juni 2021 haben die Aktionäre der Ypsomed Holding alle Anträge genehmigt. Die Annahme einer Statutenbestimmung zu einer genehmigten Kapitalerhöhung ermächtigt den Verwaltungsrat, jederzeit bis zum 29. Juni 2023 das Aktienkapital durch Ausgabe von maximal 1 Mio. voll zu liberierenden Namenaktien mit einem Nennwert von CHF 14.15 zu erhöhen. Damit erhöht Ypsomed die finanzielle Flexibilität für mögliche Opportunitäten und weiteres Wachstum.

„Wir investieren weiter in Wachstum und setzten alles daran, unsere Vorreiterrolle für Lösungen zur Selbstbehandlung auszubauen. Die genehmigte Kapitalerhöhung erweitert unseren Handlungsspielraum“,

zeigt sich Simon Michel, CEO Ypsomed, erfreut über den Zuspruch der Generalversammlung.

Die Generalversammlung genehmigte auch die vorgeschlagene Erweiterung des Verwaltungsrates und wählte Frau Betül Susamis Unaran als deren neues Mitglied. Sie ist Chief Strategy and Digital Officer sowie Geschäftsleitungsmitglied der Zur Rose Gruppe. Unaran ist ausgewiesene Spezialistin für Digitalisierung im Gesundheitswesen mit ausgeprägten interkulturellen und funktionsübergreifenden Führungsqualitäten. Alle bisherigen Mitglieder des Verwaltungsrates, Dr. h.c. Willy Michel, Gilbert Achermann, Paul Fonteyne und Dr. Martin Münchbach wurden wiedergewählt.

„Die Digitalisierung steigert auch die Komplexität in der strategischen Führung. Das Know-how und die Erfahrung von Betül Susamis Unaran bereichern unser Gremium und helfen uns, unsere ambitionierten Ziele zu erreichen“,

kommentiert Dr. h.c. Willy Michel, Präsident des Verwaltungsrats, die Erweiterung des Verwaltungsrates.

Die Generalversammlung genehmigte eine Dividendenausschüttung von CHF 14.7 Mio. Dies unter Berücksichtigung, dass durch die Einigung im Rechtsstreit mit Insulet Corp. Im abgelaufenen Geschäftsjahr zusätzliche USD 36 Mio. vereinnahmt worden sind. Die Aktionärinnen und Aktionäre erhalten für das Geschäftsjahr 2020/21 CHF 1.16 pro Namenaktie ausbezahlt (Vorjahr: CHF 0.20); CHF 0.58 aus Reserven aus Kapitaleinlagen und CHF 0.58 aus Gewinnreserven.

Die diesjährige Generalversammlung der Ypsomed Gruppe fand wegen der behördlichen Beschränkungen für Publikumsveranstaltungen wie bereits 2020 ohne physische Teilnahme der Aktionärinnen und Aktionäre statt. Diese übten ihre Stimmrechte durch den unabhängigen Stimmrechtsvertreter aus.

Thomas Kutt
Head of Investor Relations
Ypsomed Holding AG

Torna indietro