Ypsomed verleiht den 9. Innovationspreis
Hanspeter Gerber, Dr. Samuel Zürcher und Team, Dr. h.c. Willy Michel

Medienmitteilungen Ypsomed Gruppe

Burgdorf, 09. Januar 2019, 07.00 Uhr – Der Ypsomed Innovationsfonds vergab gestern Abend bereits zum neunten Mal den mit insgesamt 100'000 Franken dotierten Ypsomed Innovationspreis für Forschung, Entwicklung und Technologietransfer anlässlich des Neujahrsaustauschs von Co-Sponsorin PwC Schweiz. Die Jury verlieh den 1. Preis über 50'000 Franken an das Team von Dr. Samuel Zürcher von der Firma Certus Diagnostics. Den 2. Preis über 30'000 Franken erhielt das Team um Prof. Raphael Sznitman vom ARTORG Center der Universität Bern. Der 3. Preis über 20'000 Franken ging an das Projektteam von Dr. Jonas Pollard vom Adolphe Merkle Institut.

Ypsomed Headquarters in Burgdorf (Switzerland)

Medienmitteilungen Ypsomed Gruppe

Burgdorf – Zwischen Ypsomed und ihrem ehemaligen Partner Insulet Corp., Hersteller von Omnipod®-Geräten, wurde keine Einigung über die Höhe der an Ypsomed zu zahlenden Entschädigung gemäss dem im Juni 2018 ausgelaufenen Vertriebsvertrag erzielt. Nach erfolglosen Versuchen, sich einvernehmlich auf den Betrag zu einigen, hat Ypsomed beschlossen, ein Schiedsverfahren einzuleiten. Ypsomed rechnet weiterhin mit einer Entschädigung von rund CHF 50 Millionen.

YpsoMate mit eigens entwickelten PLAJEX™ Spritze zur Verabreichung des Medikaments Hulio™ mit dem Wirkstoff Adalimumab

Medienmitteilungen Ypsomed Gruppe

Burgdorf – Die Terumo Corporation (Terumo), ein weltweit führender Hersteller und Vertreiber von Medizinprodukten, füllt ihre Spritze PLAJEX mit dem Medikament Hulio® und montiert sie mit dem vorgefüllten Autoinjektor YpsoMate von Ypsomed. Hulio® ist ein Biosimilar zu Humira® (Adalimumab), das von Fujifilm Kyowa Kirin Biologics Co. Ltd. entwickelt und in der Europäischen Union von Mylan N.V. vermarktet wird. Das Medikament wird zur Behandlung verschiedener chronischer Autoimmunerkrankungen eingesetzt.

Medienmitteilungen Ypsomed Gruppe

Burgdorf – Ypsomed hat im ersten Halbjahr 2018/19 den Umsatz um CHF 45.3 Mio. erhöht. Das Betriebsergebnis (EBIT) beträgt CHF 68.4 Mio. In dem Ergebnis enthalten ist eine erlös- und gewinnwirksame Kompensation von Insulet Corp. über CHF 49.8 Mio. Die Wachstumsstrategien mit Eigenprodukten in Expansion, Innovation und Produktion werden zielstrebig fortgesetzt. Die mylife YpsoPump Insulinpumpe entwickelt sich über den Erwartungen erfolgreich.

Burgdorf und Eindhoven (NL) - Ypsomed und Royal Philips, ein weltweit führender Anbieter von Gesundheitstechnologie, haben heute ihre Zusammenarbeit bei der Entwicklung und Einführung neuer digitaler Dienstleistungen bekannt gegeben. Auf Basis der HealthSuite Digital Platform von Philips entwickeln die beiden Firmen gemeinsam eine Lösung für die neuen SmartServices™ von Ypsomed zur Verbesserung des Therapieerfolges. Die Kombination von Ypsomeds intelligenten Injektionsgeräten mit der HealthSuite Digital Plattform von Philips wird es den Pharmakunden von Ypsomed ermöglichen, Dienste zur Therapieverbesserung anzubieten.